Gewerbebetriebe brauchen Perspektiven

 
 

Melle. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Stadtteil Buer kann seit mehreren Jahren nicht mehr abgedeckt werden. Darauf weist die Bueraner SPD in einer Pressemitteilung hin.

 
Noz-buer 700px

Die Gewerbebetriebe in Buer haben keine Möglichkeit, sich zu erweitern. Archivfoto: Stadtverwaltung

Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Stadtteil Buer kann seit mehreren Jahren nicht mehr abgedeckt werden. Darauf weist die Bueraner SPD in einer Pressemitteilung hin.

Erweiterungswünsche der dort ansässigen Unternehmen stoßen an die Grenzen des bestehenden Bebauungsplans. Bereits in der vergangenen Wahlperiode hatte die Bueraner SPD die Forderung erhoben, eine Bebauungsplanerweiterung nach den Vorgaben des bestehenden Flächennutzungsplans vorzunehmen. Darüber hinaus ist es in den Augen der SPD zwingend erforderlich, die im bestehenden Bebauungsplan aus dem Jahr 1996 festgeschriebenen ökologischen Ausgleismaßnahmen zu realisieren.

Ein weiteres Erschwernis stellt nach Ansicht der Sozialdemokraten die festgelegte Landschaftsschutzgebietsgrenze in nordöstlicher Richtung dar.

Komplette Überarbeitung

Um all diesen Anforderungen zu entsprechen, ist nach Auffassung der Bueraner Sozialdemokraten eine komplette Überarbeitung des bestehenden Bebauungsplans erforderlich, der auch eine erhebliche Erweiterung des Planungsbereiches beinhalten muss. Die Schaffung von Erweiterungsmöglichkeiten für bestehende Betriebe, Reserveflächen für Neuansiedlungen und die Notwendigkeit die ökologischen Ausgleichdefizite aus dem bestehenden Planungsraum auszugleichen, sind die wesentlichen Aspekte die bei der Planung berücksichtigt werden müssen.

„Wir werden uns in den Gremien der Stadt und des Kreises intensiv dafür einsetzten, dass wir für die Gewerbeentwicklung in Buer Zukunftsperspektiven unter Berücksichtigung des Landschafts- und Naturschutz entwickeln“ kündigt Wilhelm Hunting in diesem Zusammenhang an.

 

Der Originalartikel auf noz.de

 
    Arbeit     Kommunalpolitik     Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.