Jahreshauptversammlung der Meller Jusos

 

Am Freitagabend des 25. Mai 2018 hielten die Jusos Melle im SPD-Parteibüro in der Mühlenstraße ihre alljährliche Jahrehauptversammlung ab. Nachdem der Sprecher Lorenz Brieber von dem von Landtags-und Bundestagswahlkampf geprägten Politikjahr 2017 berichtet hatte, standen die alle 2 Jahre stattfindenden Vorstandswahlen an.

 
18-05-25 Juso Vorstand

(v.L.n.R.) Gerhard Boßmann, Lorenz Brieber, Sofie Uttinger, Sebastian Röper

 (Wieder)gewählt wurden Lorenz Brieber (1. Vorsitzender, 2. v.l.), Sebastian Röper (stellvertretender Vorsitzender, 1. v. r.), Tom Atzler (stellvertretender Vorsitzender, in Abwesenheit) und Sofie Uttinger (Schriftführerin, 2. v. r.). Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Melle und Vorsitzende des Ortsvereines Riemsloh, Gerhard Boßmann, war als Vertreter des der Arbeitsgemeinschaft übergeordneten Stadtverbandes zu Gast und bedankte sich bei den anwesenden Jusos für ihre Mitarbeit in den Wahlkämpfen und den verschiedenen Ortsvereinen. Zudem ermutigte Boßmann die jungen Politikerinnen und Politiker, den Erneuerungsprozess innerhalb der SPD voranzutreiben. Die Partei sei in diesem Zusammenanhang "insbesondere auf die Jusos angewiesen", die auch bundesweit mit ihrer vom Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert vorangetriebenen "noGroko"-Kampagne für Aufsehen gesorgt hatten. Auch die Meller Jusos hatten sich in den Wochen vor dem Mitgliederentscheid immer wieder klar gegen eine Aufnahme einer erneuten großen Koalition ausgesprochen. Der wiedergewählte 1. Vorsitzende Lorenz Brieber betonte, man müsse "das Ergebnis akzeptieren und weiterhin aktiv für eine lebendige Diskussion innerhalb der Partei und über die Parteigrenzen hinaus sorgen." Abschließend gratulierte Gerhatd Boßmann den gewählten Vorstandsmitgliedern und warb für eine weiterhin aktive Mitarbeit innerhalb des Stadtverbandes.

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.