Schließen
 
 

Gerhard Boßmann

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Man wird doch noch mal sagen dürfen“, so fangen sie meist an, die Menschenverachtenden Beiträge der Rechtspopulisten, die uns weismachen wollen, sie repräsentieren Volkes Stimme. Ihnen geht es um Ausgrenzung, Provokation und Hass. Vielfältigkeit der Kulturen, Buntheit von Lebensentwürfen, all das ist ihnen zuwider. Demokratische Mindestanforderung wie Achtung von Menschenrechten, Respekt von Minderheiten,  ein respektvoller Umgang miteinander, all das gehört nicht zu ihrem Verständnis von demokratischer Kultur. Unsere demokratische Grundordnung mag einige Schwachstellen haben, dennoch ist sie die einzige legitime Form politischer Grundordnung in denen jeder Mensch angstfrei vor staatlicher Repression seine Meinung äußern kann und darf. In Ländern in denen Rechtspopulisten und Rechtsnationale regieren ist das alles nicht gewährleitet. Lassen wir uns nicht weismachen, der Rechtsstaat hätte ausgesorgt – er ist notwendiger denn je!

Herzlichst

SPD Melle
Gerhard Boßmann
Vorsitzender

 

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Wochenbericht für die 21. Kalenderwoche 2018

Liebe Leserinnen und Leser meines Wochenberichts,
obwohl dies eine Wahlkreiswoche war, standen einige bundesweite Termine an.
Dienstag ging es für mich nach Bonn. Dort traf ich Dr. Hanns-Christoph Eiden, den Präsidenten der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), zu einem Gespräch. Die BLE ist als Umsetzungsbehörde eine Art zentrale Dienstleisterin im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). mehr...